DE / EN

 


Beispiel Schweiz: Entgrenzungen und Passagen als Kunst
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz. Bis 15. Januar 2012
www.kunstmuseum.li

Bildung und Kultur sind hohe Werte. Die Sammlung Ricola bringt dieses Bewusstsein der Firmeneigner sowohl innerhalb des Unternehmens gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch ausserhalb gegenüber der Öffentlichkeit zum Ausdruck. Sammlungen haben aber auch sehr profane Aufgaben, die aber nicht weniger wichtig sind und direkt mit der Zeitkultur zusammenhängen: Sie ermöglichen durch den Erwerb von Kunstwerken den Künstlern das künstlerische Schaffen. Weiter gehören zu den Aufgaben einer Sammlung, die gesammelte Kunst zu dokumentieren und zu vermitteln, die Werke zu bewahren und zu pflegen und an Ausstellungen auszuleihen. Werke aus der Sammlung Ricola sind somit nicht nur innerhalb des Unternehmens zu sehen, sondern auch ausserhalb. Regelmässig werden Werke der Sammlung an Ausstellungen in Museen des In- und Auslandes ausgeliehen.

Noch bis am 15. Januar 2012 zeigt das Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz die Ausstellung «Beispiel Schweiz: Entgrenzungen und Passagen als Kunst». Über 40 Künstlerinnen und Künstler aus 250 Jahren Schweizer Kunstgeschichte sind mit repräsentativen Werken in dieser grossen Ausstellung vertreten. Es handelt sich um eine Auswahl raumorientierter Kunst aus der Schweiz. Speziell an dieser Ausstellung ist, dass die Kunstwerke nicht chronologisch geordnet und ausgestellt sind, sondern Werke aus verschiedenen Epochen einander gegenüber gestellt werden.

weiter...



Kunst aus der Schweiz

Home
Aktuell
– Oktober 2017
– April 2017
– Januar 2017
– Mai 2016
– Dezember 2015
– Mai 2015
– März 2015
– Dezember 2014
– August 2014
– Mai 2014
– Oktober 2013
– April 2013
– Juli 2012
– März 2012
– November 2011
– Mai 2011
– Januar 2011
Vivian Suter for Ricola
Shirana Shahbazi for Ricola
Sammlung
Künstlerinnen und Künstler
Preis der Sammlung Ricola
Leitbild
Geschichte
Architektur
Kontakt/Impressum

Intra-Art
<!--elektronische Kunst-->